Wie müssen sich Eltern verhalten, wenn ihr unter 14 jähriges Kind Sex hat?

Gesetzlich gibt es für fast alles ein Alter ab dem man etwas darf, eine Kettensäge, zum beispiel, darf man rechtlich erst mit 17 Jahren benutzten. Auch für Sex gibt es so ein alter. In Deutschland liegt dieses bei 14 Jahren. Was ist jetzt wenn das Kind unter 14 Jahre Sex hat? Machen sich die Eltern Strafbar? Auf diese frage gibt es keine klare Antwort:

Machen sich Eltern generell Strafbar wenn ihr unter 14 jähriges Kind Sex hat?

Jein. Für Deutschland gilt:

  1. Verhindern können Eltern das schon mal nicht. Sie können (und dürfen) ihr Kind schließlich nicht 24/7 überwachen. Zumindest nicht, wenn es kein Kleinkind mehr ist.
  2. Es stimmt, wenn der Partner des Kindes Ü14 ist, und die Eltern sexuelle Kontakte dulden, erlauben, oder gar fördern (Beihilfe § 176 StGB sowie § 180 StGB).
  3. Es stimmt nicht, wenn der Partner des Kindes selber U14 ist. Allerdings ist auch dann zu beachten:
  4. Eine Förderung sexueller Handlungen (durch Überlassen von Gelegenheit) ist nur beim eigenen Kind erlaubt ist. D.h., wenn z.B. zwei befreundete U14 (genauer: U16) sich zwecks Sex ungestört ins Kinderzimmer zurückziehen, brauchen die Eltern als Besitzer der Wohnung/des Zimmers die Erlaubnis der anderen Eltern (§ 180 StGB). Die muss natürlich nicht formal sein, aber wenn die anderen Eltern Anhänger der “Sex ist Sünde”-Fraktion sind, könnte es Probleme geben.
  5. Für das, was die beiden ohne Erlaubnis sonst irgendwo machen, sind die Eltern nicht verantwortlich (s. Punkt 1).

Grundsätzlich gilt aber: Gemeinhin sind einvernehmliche sexuelle Handlungen auch vor 14 vollkommen normal – und auch gesellschaftlich akzeptiert.

Wer mit wem Schlafen bzw. Sexuelle Handlungen vornehmen darf ist am besten dieser Tabelle zu entnehmen: