Ist es Kanibalismus wenn man sich selber isst?

Ja auch wenn man sich selber isst ist das Kanibalismus. Dafür gibt es aber ein anderes Wort: Autokannibalismus

Als Autokanibale bezeichnet man eine Person die sein eigenes Fleisch isst. Kanibale ist man wenn man Fleisch der eigenen Spezies verzert, was nun zwangsläufig der Fall ist, wenn man sich selber isst.

Funfact: Menschliches Fleisch soll wie Hünchen schmecken

Hat schon mal jemand sein eigenes Fleisch gegessen?

Ja. Natürlich gibt es einige mit einem Fetisch, sie finden es eregend wenn Sie selbst und andere einige ihrer Körperteile essen. Zudem hat auch schon mal der BBC-Moderator Greg Foot Fleisch von seinem Pberschenkel probiert. Der 32-Jährige ließ sich in einem Krankenhaus ein Stück seines Beins, genauer eine Probe aus dem Oberschenkelmuskel, entfernen. Er wollte der Frage nachgehen wie menschliches Fleisch schmeckt. In einer Geruchsprobe weist der Moderator auf den “fleischigen” Geruch hin, der intensiver als bei Schweine- oder Hühnchenfleisch sein soll. “Auch wenn es legal wäre”, wollte Greg Foot keinen ganzen Arm opfern, um sich einen richtigen Greg-Burger braten zu können. Das ist wahrscheinlich einer der bekanntesten fällen.