Wieso turnt es Männer an, wenn sie beim Blasen den Kopf nach unten drücken?

Svendora / CC BY-SA (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)


Beim Oralverkehr beim Mann auch Blowjob genannt wird das Geschlechtsteil, der Penis in den Mund genommen und z.B. mit der Zunge stimmuliert. Wenn es so tief wie nur möglich gemacht wird, nennt man das auch Deepthroat. Aber das wusstest du sicher schon. Viele Männer findes es besonder eregend wenn sie den Kopf des Partners nach unten drücken. Das hat einige gründe. Einer ist Offensichtlich: Man(n) kommt tiefer in den Rachen hinein, das macht es noch “geiler” und zum anderen Spielt Man(n) damit seine macht aus. Man fühlt sich als Herscher und das Turnt viele Männer an.

Ist es in Ordnung beim Blowjob den Kopf herunter zu drücken?

Das kommt natürlich auf den Partner an, der den Blowjob gibt. Am besten spricht man solche Details vor dem Sex ab, damit keiner vollkommen überumpelt wird.

Was ist Deepthroating?

Als Deepthroating , auch englisch Deep Throat (Tiefe Kehle), wird eine Variante des Oralverkehrs bezeichnet, bei welcher ein Penis oder Dildo gänzlich im Rachen aufgenommen wird. Das sieht dann so aus:

 

Deepthroating
Wie kann man Deepthroating lernen?

Richtiges Deepthroating können die wenigsten Menschen einfach so. Dazu muss man lernen den Würgereflex zu unterdrücken. Dies wird von Ärtzten aber nicht empfohlen. Die deutsche Pornodarstellerin Gina Wild beschreibt die Technik in ihrem Buch Ich, Gina Wild – Enthüllung so:

„Anfangs habe ich manchmal einen Würgereiz bekommen. Dann habe ich gestoppt. Als Pornodarstellerin habe ich den so genannten Deep Throat gelernt. Das ist eine ganz bestimmte Technik. Wenn nämlich der Penis ganz hinten im Rachen den Vagusnerv berührt, dann schluckt man. Irgendwann hat man es heraus. Wenn der Schwanz hinten an den Nerv stößt, wird geschluckt. Dann hast du diesen Würgereiz nicht, und er geht richtig tief rein.“