Warum sind Windräder unten Grün?

Wenn man an Windrädern vorbei fährt fällt einem villeicht auf, das sie unten in verschiedenen Grün Tönen gefärbt sind. Dabei ist aber nie das ganze Windrad gefärbt. Warum ist das so?

Laut dem Gesetz dürfen WIndräder nur bis in eine höhe von 40 Metern Angemalt werden. Darüber muss das Windrad Weiß bleiben.  Angeblich könnten farbige Windräder Piloten irritieren, lautet die Begründung. er weltweit erfolgreiche Farbphilosoph und Industriedesigner Friedrich Ernst v.Garnier hält das für Quatsch. Viele Hochhäuser seien schließlich auch farbig und trotzdem stören sie den Flugverkehr nicht, sagte er in einem Interview des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel„.

Hier zu Sehen: Die Grüne Bemalung am Sockel des Windreades.

Die Windkraftanlagen die unten eine Grüne bemalung haben sind von der Firma Enercon hergestellt worden. Zum einen ist das ein patentiertes (geschütztes) Markenzeichen, welches sie mal der Firma Nordex abgekauft hatten, und zum anderen ist es der nicht ganz untaugliche Versuch die Anlagen in der Landschaft etwas verschwinden zu lassen und optisch gefälliger zu gestalten. Enercon hat eine spezielle Technik für die Windenergie und sitzt als Deutsche Inhaberfirma in Aurich und Magdeburg.